News

Deckrüdenseminar in Nördlingen

15.07.2012

Auch das muss sein:

egal ob Züchter oder Deckrüdenbesitzer, eine regelmäßige Teilnahme an einem Züchterseminar bzw. an einem Deckrüdenseminar ist Pflicht!

Diesmal nahm Frauchen an einem Deckrüdenseminar teil, man muss sich ja vorbereiten (ich sagen nur: Assaro!). Themen dieser Veranstaltung waren u.a. Zuchtzulassung, geplanter Deckackt, Geschlechtsreife / Geschlechtsorgane, Deckakt und Ansprechpartner.

Claudia Eser gab ihr Fachwissen und ihre Tipps an die angehenden Deckrüdenbesitzer weiter. Im Anschluss wurden Fragen rund um Hündin und Rüde erörtert.

Zum Abschluss erhielten alle Anwesenden eine Teilnahmebestätigung über das Deckrüdenseminar und eine tolle Mappe, die das ganze noc einmal veranschaulicht.

 

Körung und Ausstellung Nördlingen

14./15.07.2012

war eine rundum gelungene Veranstaltung. Frauchen organisierte die Veranstaltung und das Wetter machte auch mit.

Wie immer wurden wir von Ortsgruppe Nördlingen des SV auf ihrem Platz herzlich empfangen, großartig unterstützt und exzellent bewirtet. Immer wieder sehenswert ist das Kuchen- und Tortenbüffet, das in Optik und Wohlgeschmack der Verkaufstheke einer Konditorei nicht nachsteht.

Am Samstag standen die Verhaltensbeurteilungen und die Hauptkörung auf dem Programm. Letztere bescherte uns vier neue Deckrüden, einer schöner als der andere. Auch bei den Hündinnen stellte sich eine Vertreterin der Rasse bei der Körung vor und bestand diese ohne Probleme. Bei der Verhalten III war bereits der eine oder andere  Deckrüdenanwärter und Zuchthündinnenanwärterinnen zu besichtigen.

Als Veranstaltungsleiter stellte sich Frauchen zur Verfügung, die immer alles im Griff hatte. Die Körmeister auf dem Platz waren Axel Brockschmidt (Verhalten IV  + Hauptkörung), Ingrid Reiser (Verhalten III) und Kerstin Lang (Jüngstenbeurteilung). Da nicht so viele Hunde bei der Veranstaltung gemeldet waren, blieb viel Zeit für jede einzelne Beurteilung und die Besitzer konnten den ein oder anderen Tipp mit nach Hause nehmen.
Als Körhelfer hat sich Michael Häbich zur Verfügung gestellt. Auch er machte seine Sache hervorragend und sowohl er als auch die Hunde hatten ihren Spaß.

Nicht unerwähnt sollen alle "Statisten" sein, denn ohne diese ist so eine Veranstaltung nicht zu bewältigen. Auch wenn der Wind manchmal kräftig gepustet hat die "Gasse" blieb standhaft... dafür ein "Herzliches Dankeschön"

Die sonntägliche Zuchtschau war mit 34 Hovawarten sehr gut bestückt. Zuchtrichter Dieter Lang versah sein Amt souverän, seine Arbeit und die Ergebnisse waren für alle problemlos nachvollziehbar. Die Veranstaltungsleitung wurde von Kerstin Lang übernommen. Frauchen hatte auch an diesem Tag als Sonderleiter wieder alles im Griff. Zwischendurch gab es den einen oder anderen Regenschauer, der kräftige Wind strapazierte Zeltpavillion, Gerätschaften und Menschen, und so flüchteten die Zuschauer immer wieder vom Ring auf die überdachte Terrasse. Wer nicht vor Wind und Regen flüchten konnte waren die beiden Ringschreiber Christina Stöckl und Kerstin Lang und natürlich der Zuchtschaurichter.

Beim ersten Start in der Offenen Klasse bekam Assaro ein Sehr Gut und ich erhielt in der Championsklasse ein Vorzüglich 2. In der Paarklasse erreichten wir den 1. Platz. Nicht zu vergessen unser Führer: mein Züchter Thomas. Herzlichen Dank.

Mama Nele erreichter in der Veteranenklasse den 2. Rang. Herzlichen Glückwunsch!

alt

1. Platz in der Paarklasse mit Thomas, Assaro, Margret und ich

 

Tag des Hundes

03.06.2012

In Kooperation mit dem VDH (Verband für das deutsche Hundewesen) lud der HZD Region Süd am 03.06.2012  alle Zwei- und Vierbeiner unter dem Motto "Mein Hund(e) und ich - ein starkes Team" nach Nördlingen auf die Kaiserwiese ein.

Nach einem üppigen Frühstück, welches die Ortsgruppe Nördlingen uns servierte, wurde kurz vor halb neun mit dem Aufbau unseres Parcours begonnen. Unsere Organisatorin Christina Stöckl war mit ihrem Anhänger und Teilen der Gerätschaft extra schon einen Abend vorher aus Halfing angereist. Weiter ausgebaut werden konnte der Parcour Dank der Rettungshundestaffel Schlierbach, die uns freundlicherweise fast ihr gesamtes Material zur Verfügung stellten, welches von Kerstin und Dieter Lang eigens dafür in einem riesengroßen Hänger nach Nördlingen transportiert wurde. Herzlichen Dank dafür!

So konnte das gesamte  Übungsgelände des SV-Hundeplatzes mit Gerätschaften abgedeckt werden. Egal ob Slalom, Wippe, kleiner Steg, verschiedene Tunnels, Hochsteg, Bällebad, unser Parcours war sehr vielseitig.

Nachdem gegen halb elf auch die Letzten eingetrudelt waren, konnte es endlich los gehen. Am Start waren achtundzwanzig Vierbeiner und  fünfundzwanzig Zweibeiner und noch mehr Zuschauer. Dies übertraf bei Weitem unsere Erwartungen!

Die Startnummern, welche schon in Vorarbeit von Christina gefaltet wurden, wurden  ausgelost und schon ging es  los.

Für die Sicherheit unserer Hunde war bestens gesorgt. Da es teilweise recht hoch hinauf und auch über eine Steilwand ging, waren stets genügend erfahrene Helfer Vorort, um notfalls all zu eifrige Kandidaten auszubremsen bzw. die etwas Schüchterne zu ermutigen und zu unterstützen.

Letztendlich sei zu erwähnen: alle Vier- und Zweibeiner haben überlebt und den Parcours mit Bravour geschafft, es gab keine Ausfälle oder gar Verletzte zu beklagen!

Gegen vierzehn Uhr gab es Mittagsessen. Die Ortsgruppe Nördlingen verwöhnte uns mit Würstchen und Schweinesteak vom Grill und einem üppigen Salatbuffet. Zum Nachtisch gab es wieder leckeren Kuchen und wer wollte konnte noch ein Eis genießen.

Schnell waren die mühsam abgerannten Kalorien wieder einverleibt. Aber wer kann da schon widerstehen?

Alle Dreamteams erhielten eine tolle Urkunde und Leckerlis für ihre Hunde.

Kurzum - eine gelungene Veranstaltung, auf der mal wieder mehr der Spass im Vordergrund stand.

  • alt
  • Alonso vom Sofienfelsen mit seinem Rudel in Aktion
 

Hilfe

12/13.05.2012

bekamen wir am Wochenende von Noah (Enkel von frauchen und Herrchen), der uns besuchte.

Mit seinem neuen Güllenfass (mit Spritze), welches er mit Wasser befüllt hatte, half er Nina die Füße der Pferde abzuspritzen. Danach goss er noch die Blumen von Frauchen, die sie in etlichen Blumenkästen eingepflanzt hatte.

Mit seinem Traktogespann ließ er sich es nicht nehmen frisches Gras aufzuladen und es den Pferden zu bringen.

alt  alt

 

Abschied von Lisa

12.05.2012


       Lisa                                          geb. April 1977            Kreuz_2.jpeg   11.05.2012

                            alt

Dich mussten wir schweren Herzens mit ca. 35 Jahren gehen lassen. Fast 15 Jahre warst Du ein Teil unserer Tierfamilie und hinterlässt eine bedeutende Lücke. Wir und Deine Weidekumpels vermissen Dich!

 
Weitere Beiträge...