News

Züchterseminar

04.11.2012

..und schon wieder war Frauchen ohne uns unterwegs! Christina war aus Halfing bei München schon am Samstagabend angereit und übernachtete bei uns. Sonntag früh fuhren die beiden Frauen nach Glemseck bei Leonberg zu einem sehr interessanten Züchterseminar.

Frau Inge Hansen aus der Region Norg hielt einen sehr interessanten Vortrag über Vererbung beim Hund und Vererbung der Haarfarbe beim Hund.

Da Frauchen ihre Bücher schon gelesen hatte, war es nicht mehr ganz so schwierig, das dennoch komplexe Thema, zu verstehen. Auch Krankheiten wie HD und DM beim Hund wurden angesprochen und diskutiert.

Gegen 17 Uhr fuhren Frauchen und Christina wieder der Heimat entgegen.

 

Tuttlingen

21.10.2012

heute waren wir mit von der Partie, wir waren zur Ausstellung gemeldet. Nachdem Frauchen (Geschäftsstelle) die Anmeldungen entgegen genommen hatte, konnte fast pünktlich angefangen werden. Auch heute waren über 30 Hovis in verschiedenen Klassen gemeldet. Frau Sabine Kerschner nahm ihre Richtertätigkeit sehr genau, erklärte jedem Teilnehmer seine Benotung und machte es sich nicht leicht in ihren Entscheidungen.


Assaro trat in der offenen Klasse gegen starke Konkurenten an. Leider hatte er heute "seine Null-Bock-Phase", er wollte sich weder präsentieren noch begutachtet werden. So erhielt er ein Gut.

alt alt

alt alt

Ich hingegen startete mal wieder in der Championsklasse. Mit von der partie war Gladdys. Die langen Entscheidungsrunden konnte letztendlich ich für mich entscheiden und ich erhielt ein Vorzüglich 1.

alt alt

alt alt

Auch in der Paar-Klasse waren wir erfolgreich und erhielten den 1 Platz. Veronika lief mit mir und Frauchen mit Assaro.

alt alt

20.10.2012

heute ist Assaro´s großer Tag. Frauchen hat ihn einfach zur Körung angemeldet!

35 Hovis traten heute in Verhalten II, Verhalten III, Verhalten IV und Körung ihr Bestes zu zeigen. Wollte doch die Eine oder der Andere eventuell einmal in die Zucht gehen.

Ein langer Tag für Hunde, Hundeführer, Körmeister, Körhelfer und Statisten. Im Vorfeld wurde schon viel organisiert, sodass, Dank des Aushanges, jeder wusste bei wem er was zu absolvieren hatte. Zum Abschluss noch für alle gemeinsam der Schuss und dann war es endlich geschafft.

Assaro meisterte seine Körung mit Bravour und machte nicht nur Frauchen und mich als Mama sehr stolz. Hat er nun doch die Möglichkeit als erster A-lie vom Sofienfelsen als Deckrüde in die Zucht zu kommen.

alt alt

            Begegnungen                                                                                   weite Gasse

alt alt

                         enge Gasse                                                            abrufen

alt alt

                   Fahrstuhl                                                                                              Messen

alt

                           Gelassenheit

 

Meine Mama

kann gesammelte Platzierungen vorweisen:

7. November 2012  
Heute bringt die Post ein großes verstärktes Kuvert. Große Freude; der Inhalt: die Urkunde zum

                                Veteranen Champion HZD
 
alt

 

1. November 2012

 
Herbstprüfung beim Boxerklub im westfälischen Beckum:

Nur ganz leichter Wind, akzeptable Temperatur um ca 8 Grad und grau/blauer Himmel mit teilweise Sonnenschein, also ideales Fährtenwetter!
Die Fährtenleger haben bereits im Morgengrauen ab 6:30 Uhr Ihren Job getan. Auf weichem -aber nicht matschigem- fein gegruppertem Acker lagen vier FH 2. So konnte bereits nach einem gemeinsamen Frühstück im Vereinshaus um 9:30 Uhr der Aufbruch zum nur ca 3 km entfernten Fährtengelände erfolgen. Beim Auslosen der Fährten stand fest, Nele hatte noch etwas Zeit, denn sie sollte die dritte Fährte absuchen.

Nach etwas anfänglichen Startschwierigkeiten und einem zweiten Ansatz suchte sie nahezu perfekt, die Winkelarbeit bezeichnete Leistungsrichter Ingolf Roskosch (BK) als hervorragend. Bogen, rechte und spitze Winkel, Gegenstände und Verleitung kein Problem. Sicher wäre Nele mit einem sehr guten Ergebnis herausgekommen, wäre da nicht irgend etwas auf dem vorletzten Schenkel gewesen, was sie mehrfach von der Fährte getrieben hat. Nach Führerhilfe nahm sie dann aber die letzten 50 meter bis zum letzten rechten Winkel sehr ordentlich. Der letzte Winkel und die letzte Gerade wurde sauber abgesucht und der letzte Gegenstand gut verwiesen. Bei der Abmeldung stellte sich aber dann heraus, dass sie bei ihrem "Gehampel" auf dem vorletzten Schenkel den 6. Gegenstand überlaufen hat (oder daran vorbeigelaufen ist, denn der HF hat den Gegenstand auch nicht gesehen) und so lautete das Endergebnis befriedigend mit 74 Punkten. Ein bisschen Punktabzug gab es auch, weil der HF bei guter Leistung etwas zu viel gelobt hat.

Aber bestanden ist bestanden.

21.10.2012    CAC Niederelvenich / Euskirchen


Heiterer Himmel, strahlender Sonnenschein und spätsommerliche Temperaturen bis 24 Grad bei leichtem Wind, der Wettergott hat es besonders gut mit den über 50 Teilnehmern der Ausstellung gemeint.

Nele startet nach der Mittagspause in der Veteranenklasse/Hündinnen, setzt sich gegen eine sm- und eine blonde Veteranin durch und belegt den 1.Platz. Sie erwirbt damit die dritte von drei erforderlichen Anwartschaften für den Titel "Veteranenchampion".

alt  
Bei den abschließenden Wettbewerben wird Nele

schönster Veteran

und belegt den 2.PLatz beim BOB und ist somit auch schönste Hündin.

9.September 2012 CAC in Greven beim HC

 
Die diesjährige Clubschau des Hovawart-Club eV findet in Greven b.Münster statt. Auf dem phantastischen Platz des SV OG Greven ist man zu Gast. Inmittel von Wald, mit großen schattenspendenden Bäumen ist dieser Platz ideal für die Clubschau. Nele startet um Punkt 10 Uhr als erste in der Veteranenklasse. Der schweizer Hovawart-Spezialrichter René Oppliger entscheidet sich für Nele auf dem 1.Platz!

Sie erwirbt somit die 2. Anwartschaft für den Veteranenchampion VDH
 

Luxemburg

10.09.2012

Ab heute ist es offiziell, es kam Post:

Ich bin Luxemburger Champion!

alt alt

Auch Mama Nele erhielt ihre Urkunde über den Luxemburger Veteranen-Champion

alt
   

02.09.2012

Luxemburg immer wieder eine Reise wert. So auch dieses Mal.

Früh morgens, es war noch etwas dämmerig, ging es los. Endlich durfte ich mal wieder mit Frauchen alleine auf Tour gehen. Assaro blieb zuhause bei unserem restlichen Rudel und bewachte diese!

Welch große Freude, trafen wir doch Thomas (meinen Züchter) und Eyomi (Rufname Nele, meine Mama) an der Raststätte in Wasserburg, oder so ähnlich. Ein schneller Kaffee und weiter ging es. Zeitig angekommen, bekamen wir noch einen Parkplatz direkt an der Halle. Emsiges Treiben am Eingang, aber wir schafften es pünktlich am Ring zu sein.

Heute waren 13 Hovawarte gemeldet und die Richterin Christine Rossier aus der Schweiz nahm ihr Amt sehr genau.

Meine Mama startete in der Veteraneneklasse, erlief sich Rang 1 und darf sich nunmehr auch Luxemburger Veteranen-Champion nennen

Frauchen und ich erliefen uns in der Championsklasse ein Excellent 1 (Vorzüglich 1) und wurde ich zur schönsten Hündin (musste u.a.gegen meine Mama antereten) ernannt. Durch das CACL und das CACIB darf ich mich nun Luxemburger Champion nennen.

Ein wirklich erfolgreiches Wochenende, dass mit einem gemeinsamen Essen zu Ende ging.

 

Ausstellung in Aarau / Schweiz

20.08.2012                                 CAC Aarau - Schweiz ist immer eine Teilnahme wert
                           

Sonntagfrüh um 5 Uhr ist die Welt noch in Ordnung. Es ist dunkel, ruhig, kein Mensch weit und breit. Nicht so in Heiningen. Dort brachen die Hunde Caija vom Jura Meer und Anouk vom Drei-Städte-Eck mit ihrem Rudel zur gemeinsamen Fahrt in die Schweiz auf. Während Anouk in der Hundebox von Caija und Frauchen Evi als Beifahrer Platz nahmen, durfte sich Caija (natürlich hundegerecht angeschnallt) auf der Rückbank bei Frauchen Kerstin niederlassen. Herrchen Dieter chauffierte die Damenwelt.

Nach ca. 3 1/4 Stunden Fahrzeit kamen wir in Aarau bei dem Schweizer Hovawart-Verein an.

Der Hundeplatz lag in einem kleinen Wäldchen, direkt hinter dem Freibad und der Galopprennbahn. Leider hatte Dieter die Badehose vergessen!

Am Parkplatz wurden wir freundlich begrüßt und eingewiesen, schließlich waren 101 Hovawarte gemeldet, die alle parktechnisch untergebracht werden mussten.

Pünktlich um 9 Uhr ging das Richten los. Souverän und in aller Ruhe wurden die Hunde in 3 Ausstellungsringen von Denise Gaudy, Annette Grund und Emilio Pérez ohne Pause gerichtet und bewertet. Teilnehmer und Zuschauer hatten die Möglichkeit, unter den Bäumen im Schatten auf Platz zu nehmen.

In der offenen Klasse starteten 20 Hündinnen. Nachdem alle Hunde einzeln bewertet wurden, die anderen durften im Schatten warten, ging es um die Platzierungen. Beim Stechen mussten die Hunde und ihre Führer Runde um Runde zeigen, was in ihnen steckt. Bei ca. 35 C Grad im Schatten und gefühlte 45 C Grad in der Sonne, keine leichte Aufgabe! Caija und Kerstin erliefen sich einen hervorragenden 3. Platz bei großer Konkurrenz und bekamen eine tolle Bewertung.

Anouk hatte es in der Klasse der Champions mit der Konkurrenz etwas leichter. Obwohl über 100 Hovawarte gemeldet waren und alle anderen Klassen stark besetzt waren, war sie die einzige Hündin in dieser Klasse. Trotzdem wurde auch sie genauestens begutachtet und gerichtet, und musste im Laufen mit Frauchen zeigen, was in ihr steckt. Auch sie bekam wie Caija eine tolle Bewertung und landete auf Platz 1.

Auch Kisha von der Alpensicht war mit ihrem Rudel hier erschienen. Unter 6 gemeldeten Hündinnen erreichte sie unter den strengen Augen der Richterin ebenfalls den 1. Platz.

Nach dem Richten hatten sich unsere Hunde eine Abkühlung verdient. In der Aare bestand für Mensch und Hund die Möglichkeit, der Hitze zu trotzen. Während Caija, die Wasserratte, sich in die Fluten stürzte, kühlte Anouk ihre Füße im kühlen Bachlauf.

Nachmittags gegen 16 Uhr war das Richten beendet. Pierre Hartmann verteilte die Papiere und bedankte sich für die Teilnahme.

Auch wir packten unsere Sachen zusammen und verabschiedeten uns von unseren Schweizer Freunden mit dem Hinweis: Wir kommen wieder!

Herzlichen Dank an den SHC Schweiz für diese gelungene Veranstaltung.

alt  alt

                       Kerstin mit Caija vom Jura-Meer                                          Frauchen Evi mit mir

                

 
Weitere Beiträge...